Immer auf Achse: mit einer Wickeltasche bist Du bestens gerüstet

Mit einer Wickeltasche hast Du immer alle notwendigen Dinge wie Windeln, Feuchttücher und Milchfläschchen geordnet dabei, wenn Du mit Deinem Nachwuchs unterwegs bist. Sicherlich kannst Du für all die Babysachen auch eine gewöhnliche Handtasche nutzen. Allerdings bietet diese meistens weniger Stauraum und Fächer als eine spezielle Wickeltasche. Zudem bietet eine Baby-Wickeltasche den Vorteil, dass Du sie am Kinderwagen befestigen kannst. So hast Du beide Hände frei, wenn Du Dein Baby auf den Arm nehmen oder es beschäftigen möchtest. Außerdem musst Du die Wickeltasche nicht die gesamte Zeit über tragen. Neben Tragegriffen ist ein Tragegurt bei Wickeltaschen sehr praktisch, damit Du sie umhängen kannst. Nach Deiner Lieblings-Wickeltasche kannst Du Dich bereits während der Schwangerschaft umschauen und Sie zur Geburt auch als Kliniktasche verwenden. Wenn Du in den Mutterschutz gehst, hast Du Zeit, Dich um solch wichtige Neuanschaffungen wie eine Wickeltasche und nützliche Pflegeprodukte zu kümmern.

Ordnung halten garantiert: Wickeltasche mit Wickelunterlage und Innentaschen

Zusätzlich zur Wickeltasche empfehlen wir eine Windeltasche, die Du auch schnell einmal in Deine Handtasche werfen kannst. Und nicht nur Accessoires wie Wickeltaschen mit Innentaschen findest du auf LittleUp, sondern auch eine fantastische Auswahl an Umstandskleidung für jeden Geschmack: darunter Shirt, Tops, Hosen und Kleider. Nun aber widmest Du Dich den Wickeltaschen. Namhafte Labels begeistern sowohl mit zeitlosen als auch mit besonders trendigen Modellen. Werfe einen Blick auf die aktuellen Wickeltaschen von Allerhand, TINEO, Pasito, Isoki, Lässig, Pink Lining, Babymoov, Ju Ju Be und weiteren Top-Marken. Im Nu entdeckst Du genau die Wickeltasche, die zu Dir und Deinem Typ passt. Mittlerweile gibt es viele moderne Wickeltaschen die aussehen wie eine Handtasche - z.B. Wickeltaschen aus Leder. Wichtig ist, dass alle Utensilien in der antibakteriellen Wickeltasche Platz haben. Dies macht eine gute Wickeltaschen aus – und natürlich die Optik. So investieren die meisten jungen Mamas in eine Wickeltasche, die wie eine Handtasche ausschaut. Du auch?

Das kommt in die Wickeltasche: mehr als nur Windeln

Hast Du Dich in eine Wickeltasche verguckt? Dann check nun, ob sie genügend Platz für Windeln und Feuchttücher bietet. Praktisch sind zudem Fächer für Schnuller und Babyfläschchen. Auch Lätzchen und Spucktücher dürfen in Deiner Wickeltasche nicht fehlen. Die meisten Wickeltaschen verfügen über eine integrierte Wickelunterlage. Sollte bei Deiner auserwählten keine mit dabei sein, kannst Du Einmalunterlagen nutzen. Ist der Nachwuchs größer, kommen in die Tasche Brei und Löffel hinzu. Auch der ein oder andere Snack für zwischendurch darf dann mit in die Wickeltasche. Unser Tipp: Packe ausreichend Wechselkleidung ein. Zu schnell ist der Body verschmutzt. Und auch beim Essen und Trinken geht schnell etwas daneben.

Änderungen übernehmen